Veranstaltungen

Eröffnung
Event
Führung
Für Kinder
Musik
Vortrag
  • mit Dr. Franz Niehoff
    Treffpunkt: KOENIGmuseum
    Führung: 4 Euro (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut frei)

     

    Die Landshuter Stadtgeschichte bietet Jahr für Jahr eine Fülle wichtiger Jubiläen und der Neujahrs-Rundgang mit Dr. Franz Niehoff besitzt inzwischen eine eigene Tradition. Der 2019er Spaziergang beginnt im KOENIGmuseum: Hier ist keineswegs nur an dessen Baubeginn vor 25 Jahren zu erinnern. Danach geht es entlang der Stadtmauer zur Jodokskirche, um der Pfarreigründung vor 650 Jahren zu gedenken. Im LANDSHUTmuseum stehen gleich mehrere Jubiläen vor Augen (1644, 1844, 1869, 1919). Mehr als nur ein Mittel­alter-Jubiläum weist auch St. Martin auf: 1444 begann man den Bau des Turmes. Anschließend verlangen zwischen Rathaus und Heiliggeist weitere Schlüsselereignisse der Stadtgeschichte Aufmerksamkeit, beispielsweise zu 1869, 1919 oder 1969. Der urbane Erinnerungsraum als Träger des kulturellen Gedächtnisses erfordert einerseits Aktualisierungen, andererseits sind Reparaturen des modernen Zeitverständnisses durch die Begriffe Kultur, Identität und Gedächtnis notwendig.

    mit Dr. Franz Niehoff
    Ort: KOENIGmuseum
    Eintritt: 4 Euro (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut frei)

     

    Führung durch die Ausstellung »Dialoge im Labyrinth«.

  • Ort: Bücherburg in der Stadtbücherei im Salzstadel

     

    Anmeldung erforderlich unter Telefon 0871 22877.

     

    Alle Kinder von drei bis sechs Jahren sind herzlich eingeladen mit den winterlichen Zeichnungen und Geschichten aus Marlene Reidels Werk zu träumen. Die Stadtbücherei liest an den beiden Tagen um 15 Uhr in der Bücherburg im Salzstadel ausgewählte Geschichten vor und lädt die Kinder im Anschluss ein, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Ab Mitte Dezember finden Sie in der Stadtbücherei im Salzstadel außerdem eine Ausstellung zu Reidels wunderbaren Buchillustrationen.

    mit Ute Fischer-Gardner
    Ort: Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal
    Treffpunkt: Innenhof des Klosters Seligenthal
    Eintritt: 5 Euro (erm. 3 Euro)

     

    Anmeldung erforderlich unter Telefon 08 71 / 9 22 38 90 oder E-Mail museen(at)landshut.de

  • mit Max Tewes M.A.
    Ort: Bauzunfthaus Landshut
    Eintritt frei

     

    Von der Gründung des Landesamtes für Denkmalpflege bis zum Bayerischen Denkmalschutzgesetz

     

    Das 20. Jahrhundert brachte vielfältige Herausforderungen für die bayerische Denkmalpflege. Wirtschaftliche Schwierigkeiten, politische Einflußnahme im Dritten Reich, Kunstschutz im Krieg, Zerstörung und Wiederaufbau und die »Zweite Zerstörung« alter Innenstädte als Folge des Wirtschaftswunders. Das Bayerische Denkmalschutzgesetz schließlich sollte den Denkmalschutz auf eine sichere, zukunftsfähige Grundlage stellen.